Startseite

Willkommen in unserem Netzwerk!

Wir unterstützen bundesweit und praxisnah die enge Zusammenarbeit von Selbsthilfe und professionellem Gesundheitswesen.

Selbsthilfefreundlichkeit heißt: hier steht der Mensch im Mittelpunkt. Selbsthilfefreundliche Gesundheitseinrichtungen profitieren von dem KnowHow und den Erfahrungen der Selbsthilfegruppen und lassen diese - zum Wohle der Patienten - unmittelbar in ihr ärztliches und pflegerisches Handeln einfließen.

Knappschaftskrankenhaus Lütgendortmund zum 3. Mal "Selbsthilfefreundliches Krankenhaus"

19.01.2017_Lütgendortmund    Auch nach Übertritt in die neue Trägerschaft der Klinikum Westfalen GmbH ist es dem Knappschaftskrankenhaus Lütgendortmund ein Anliegen, durch die Verwirklichung der Selbsthilfefreundlichkeit seine Patientenorientierung fortlaufend zu optimieren.

Klinikleiter Christian Scholz freut sich über die Verlängerung der Auszeichnung: "Das Knappschaftskrankenhaus Lütgendortmund sieht diese Auszeichnung als Aufgabe und Herausforderung an, sich dem "Mehr", das die Selbtshilfefreundlichkeit mit sich bringt, auch in Zukunft zu widmen und mit den Selbsthilfegruppen vor Ort weiter gemeinsam daran zu arbeiten."

Im Qualitätszirkel Selbsthilfefreundlichkeit haben die Selbsthilfekontaktstelle Dortmund und folgende Selbsthilfegruppen mitgewirkt:

  • Deutsche Sarkoidose Vereinigung e. V.
  • Freundeskreis Suchtkrankenhilfe e. V. Dortmund
  • Deutsche Morbus Crohn und Colitis ulcerosa Vereinigung (DCCV e. V.), Selbsthilfegruppe Dortmund
  • Kreuzbund Selbsthilfe- und Helfergemeinschaft für Suchtkranke und Angehörige
  • CSG e. V., Clusterkopfschmerz-Selbsthilfe-Gruppen
  • Deutsche ILCO - Selbsthilfevereinigung für Stomaträger und Menschen mit Darmkrebs
  • Deutsche Diabetes-Hilfe
  • Deutsche Schmerzliga e. V., Selbsthilfegruppe „Leben mit Schmerz“
  • Selbsthilfegruppe gegen Depression „Achterbahn“



Ev. Krankenhaus Lippstadt erhält zum 3. Mal die Auszeichnung als selbsthilfefreundliches Krankenhaus

17.01.2017_Lippstadt    Das Ev. Krankenhaus Lippstadt setzt seine erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Selbsthilfe fort. Gemeinsam mit der Selbsthilfekontakstelle Dortmund und 9 Selbsthilfegruppen hat das Krankenhaus in den letzen 2 Jahren weiter intensiv an der Umsetzung der Qualitätskriterien Selbsthilfefreundlichkeit gearbeitet.

Franz Fliß, Geschäftsführer der EVK Lippstadt freut sich und ist stolz darauf, dass sich das Haus "selbsthilfefreundliches Krankenhaus" nennen darf: "Wir danken an dieser Stelle allen Beteiligten für ihr großes Engagement, den Selbsthilfegruppen für ihr Vertrauen und die konstruktive Zusammenarbeit und Frau Burges von der Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen des Kreises Soest für die kompetente Unterstützung."

Im Qualitätszirkel Selbsthilfefreundlichkeit haben mitgewirkt:

  • Alkohol Selbsthilfegruppe, Blaues Kreuz
  • Alkohol-Angehörigen-Gruppe, Blaues Kreuz
  • Angst-Selbsthilfegruppe
  • Anonyme Alkoholiker
  • Frauengesprächskreis Sucht und Depression
  • Selbsthilfegruppe Brustkrebs Lippstadt
  • Selbsthilfegruppe für Eltern depressiver Kinder und Jugendlicher
  • Selbsthilfegruppe Essstörungen
  • Selbsthilfegruppe Multiple Sklerose, Kontaktkreis Bad Sassendorf

EVK Castrop-Rauxel und Herne erneut für Selbsthilfefreundlichkeit ausgezeichnet

09.01.2017_Castrop-Rauxel/Herne    Zum zweiten Mal erhalten die Evangelischen Krankenhäuser Castrop-Rauxel und Herne die Auszeichnung als selbsthilfefreundliches Krankenhaus.
Die Evangelische Krankenhausgemeinschaft Herne/Castrop-Rauxel hatte sich 2013 auf den Weg gemacht, die Qualitätskriterien zur Selbsthilfefreundlichkeit an beiden Standorten umzusetzen und 2014 erstmals die begehrte Auszeichnung erhalten. Die gelungende Zusammenarbeit konnte fortgeführt und ausgebaut werden: In Herne gemeinsam mit dem Bürger-Selbsthilfe-Zentrum Herne, in Castrop-Rauxel gemeinsam mit der Selbsthilfe-Kontatstelle für den Kreis Recklinghausen sowie der Stadt-Castrop-Rauxel, Bereich Soziales. Mit der aktiven und strukturierten Zusammenarbeit mit der Selbsthilfe will die Krankenhausgemeinschaft gezielt ihre Patientenorientierung stärken.

Im Qualitätszirkel des EVK Herne haben mitgewirkt:

  • Deutsche ILCO e. V. Selbsthilfeorganisation Darmkrebs-Stoma
  • Diabetiker Stammtisch
  • Selbsthilfegruppe Adipositas
  • Selbsthilfegruppe Aneurysma
  • Selbsthilfegruppe Depressionen
  • Selbsthilfegruppe Deutsche Parkinson Vereinigung e. V.
  • Selbsthilfegruppe Lungenkrebs
  • Selbsthilfegruppe Migräne
  • Selbsthilfegruppe Schlafapnoe / Atemstillstand Wanne-Eickel
  • Selbsthilfegruppe für Schlaganfallbetroffene und deren Angehörige

Im Qualitätszirkel des EVK Castrop-Rauxel haben mitgearbeitet:

  • Café Pause
  • Alzheimer Angehörige
  • Aphasiker
  • Deutsche Rheuma-Liga
  • Freie Selbsthilfegruppe Sucht
  • Freundeskreis für Suchtkrankenhilfe
  • Herzsport
  • MS-Selbsthilfe
  • Onkologischer Gesprächskreis
  • Parkinson
  • Schlaganfall
  • Selbsthilfegruppe Aufbruch
  • Selbsthilfegruppe Angst und Depression
  • VSG Versehrtensportgemeinschaft


Barmherzige Brüder Regensburg erneut für Selbsthilfefreundlichkeit ausgezeichnet

01.12.2016_Regensburg    Zum zweiten Mal in Folge vergibt das Netzwerk Selbsthilfefreundlichkeit und Patientenorientierung im Gesundheitswesen die Auszeichnung "Selbsthilfefreundliches Krankenhaus an die Barmherzigen Brüder Regensburg und würdigt damit das herausragende Engagement in der systematischen Kooperation mit der Selbsthilfe. Herzlichen Glückwunsch!

In seinem Vorwort zum Qualitätsbericht beschreibt das Krankenhaus, wie wertvoll die Zusammenarbeit für seine Patienten sein kann:
"Krankheit ist nie nur ein Problem des rein somatischen Bereichs, sondern umfasst sämtliche Dimensionen des Menschseins. Trotz optimaler Versorgung durch "Professionelle" bleiben diese Hilfestellungen aber immer zumindest in einem Punkt defizitär, da sie von Nichtbetroffenen an Betroffene gegeben werden. Dieser Unterschied kann durch Ärzte und Pflegende nie ganz aufgehoben werden. Einen Brückenschlag können hier allerdings Selbsthilfegruppen bieten: Betroffene helfen Betroffenen. Die eigene Krankheit kann so besser verstanden werden und die vielen Fragen, Sorgen, Probleme, Lebensängste können durch Menschen, die ähnliches schon durchgemacht haben, kompetenter und sicher auch authentischer aufgearbeitet werden. Auch dadurch geschieht Heilung. Von daher stellen Selbsthilfeaktive einen integralen Bestandteile in einem mehrdimensionalen Heilungsprozess dar."

Bereits 2008 wurde das Kooperationsprojekt mit der Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen Regensburg und örtlichen Selbsthilfegruppen von der Geschäftsführung des Krankenhauses Barmherzige Bürder ins Leben gerufen und ist mittlerweile fest etabliert. Im Qualitätszirkel Selbsthilfefreundlichkeit wirken mit:

  • Alzheimer Gesellschaft Oberpfalz e. V.
  • Deutsche ILCO e. V. – Regionalgruppe Regensburg für Menschen mit Darmkrebsgrup-pe
  • DVMB – Deutsche Vereinigung Morbus-Bechterew Regensburg
  • COPD & Lunge, Selbsthilfegruppe für Lungenerkrankte Regensburg
  • Donauschnaufer e. V., Verein für Lungensport
  • Netzwerk Familien mit Diabeteskindern
  • PROCAS-Prostata Carzinom Selbsthilfegruppe
  • Dt. Rheumaliga, LV Bayern e. V. Arbeitsgemeinschaft Regensburg
  • Selbsthilfegruppe Magenkrebs der Bay. Krebsgesellschaft e. V.
  • Sarkoidose Gesprächsgruppe Regensburg und Umgebung
  • Selbsthilfegruppe „Verwitwet mit Kind“
  • Selbsthilfegruppe für Gerinnungs- und Herzklappenpatienten
  • Selbsthilfegruppe chronischer Schmerz Regensburg


Neue Mitglieder im Netzwerk Selbsthilfefreundlichkeit

01.12.2016_Berlin   Wir begrüßen als neue Mitglieder herzlich:

  • Kontaktstelle Selbsthilfe der Stadt Coburg Link
  • Selbsthilfe-Kontaktstelle Oberhausen Link
  • Lymphselbsthilfe e.V. - Bundesverband für lymphostatische Erkrankungen Link


best-practice-Beispiel: So funktioniert Selbsthilfefreundlichkeit im Alltag eines Krankenhauses

Der folgende Film wurde auf Initiative des Krankenhauses Barmherzige Brüder Regensburg und der Kontakt- und Infomationsstelle für Selbsthilfe Regensburg (KISS), beide Mitglied in unserem Netzwerk, über den regionalen Fernsehsender "TVA - Regionalfernsehen für Ostbayern" erstellt. Er zeigt ausführlich und sehr anschaulich die enge Zusammenarbeit der Barmherzigen Brüder Regensburg mit der KISS Regensburg und den Regensburger Selbsthilfegruppen.


Evangelisches Krankenhaus Hamm erhält zum 3. Mal in Folge die Auszeichnung als "selbsthilfefreundliches Krankenhaus"

13.10.2016_Hamm   "Mit viel Einsatzbereitschaft und Ideenreichtum haben sich alle Mitwirkenden für das gemeinsame Ziel eingesetzt, Selbsthilfefreundlichkeit im EVK Hamm zu stabilisieren und weiter zu entwickeln", loben Vorstand und Geschäftsführung des EVK Hamm in dem zur erneuten Auszeichnung vorgelegten Qualitätsbericht. Nach 2012 und 2014 erhält das Haus damit zum dritten Mal in Folge die besondere Anerkennung als selbsthilfefreundliches Krankenhaus für ihre engagierte Zusammenarbeit mit der gemeinschaftlichen Selbsthilfe vor Ort. Die Auszeichnung versteht das EVK Hamm als Würdigung und Ansporn zugleich, so heißt es weiter: "Auch in Zukunft wollen wir das enorme Potential, das Selbsthilfegruppen Betoffenen und ihren Angehörigen nachweislich geben können, weiter entdecken und unseren Patientinnen und Patienten diese Unterstützungsmöglichkeit bei der Bewältigung ihrer Erkrankung zugänglich machen".
Wir beglückwünschen das EVK Hamm herzlich zur erneuten Auszeichnung und wünschen weiterhin gutes Gelingen!

Im Qualitätszirkel Selbsthilfefreundlichkeit haben mitgewirkt:

  • Selbsthilfe-Kontaktstelle Hamm
  • Selbsthilfegruppe Adipositas
  • Selbsthilfegruppe Atemwegserkrankungen durch Asbest und andere Stäube
  • Selbsthilfegruppe Herzerkrankungen „Gut versorgt“
  • Deutsche ILCO
  • Selbsthilfegruppe Leukämie- und Lymphom Ruhr-Lippe e.V.



Berolina Klinik GmbH & Co. KG ist bundesweit die 6. selbsthilfefreundliche Rehaklinik

07.10.2016_Löhne   Als 6. Rehaklinik bundesweit hat die Berolina Klinik GmbH & Co. KG die Auszeichnung selbsthilfefreundliche Rehabilitationsklinik vom Netzwerk Selbsthilfefreundlichkeit verliehen bekommen. Wir beglückwünschen die Berolina Klinik herzlich zu diesem Erfolg!

In ihrem Qualitätsbericht betont die Klinik die gute Zusammenarbeit mit der Selbsthilfe und die große Bedeutung, die Angebote der Selbsthilfe für Rehabilitanden darstellen können: "Selbsthilfegruppen bieten die Chance des Austausches und der emotionalen Unterstützung zwischen Menschen mit ähnlichen Erfahrungen."
Wir wünschen weiterhin gutes Gelingen und eine bereichernde Zusammenarbeit mit der Selbsthilfe!

Im Qualitätszirkel Selbsthilfefreundlichkeit waren beteiligt:

  • Selbsthilfe-Kontaktstelle PariSozial Kreis Minden-Lübbecke/Herford
  • Gesprächskreis Lebensfreude – Selbsthilfegruppe zur Alltagsbewältigung von Depressionen, Burnout, Angststörungen
  • Selbsthilfegruppe ANIMA
  • Selbsthilfegruppe Schizophrenie
  • ANgst SElbsthilfe Bad Oeynhausen ANSEBO
  • Licht am Horizont
  • Schmerzhilfe Herford/Bad Salzuflen
  • Selbsthilfegruppe Migräne
  • Selbsthilfegruppe Sonnenblume - Lippe

Besuchen Sie uns auf Facebook!

26.09.2016    Aktuelle Informationen, Terminhinweise und interessante Links finden Sie auch auf unserer Facebook-Seite. Wir freuen uns auf viele neue Kontakte und interessanten Austausch!




Praxishilfe für Selbsthilfekontaktstellen

Die Broschüre können Sie bei der NAKOS kostenlos bestellen oder downloaden. Link

Unsere aktuelle Info-Broschüre

Weitere Informationsmaterialien des Netzwerks finden Sie hier


Buchtipp
Einen Überblick über die Projektergebnisse bietet das 2012 im NW-Verlag erschienene Buch: "Selbsthilfefreundlichkeit im Gesundheitswesen" Alf Trojan, Michael Bellwinkel, Monika Bobzien, Christopher Kofahl, Stefan Nickel (Hg)