6 Qualitätskriterien für die selbsthilfefreundliche Arztpraxis

Speziell abgestimmt auf die besonderen Belange von Arztpraxen / Psychotherapeuten-Praxen und ihren Patienten wurden sechs Qualitätskriterien entwickelt. Sie bilden die wichtigsten Aspekte der Selbsthilfefreundlichkeit ab und bieten eine gute Orientierung, wie die Zusammenarbeit von Arztpraxis / Psychotherapeuten-Praxis und Selbsthilfe konkret gestaltet werden kann.

1. Selbstdarstellung wird ermöglicht

Informationen zu Selbsthilfe sind übersichtlich an zentraler Stelle in den Praxisräumen für Patienten zugänglich.

2. Auf Teilnahmemöglichkeit wird hingewiesen
Der Arzt / Psychotherapeut gibt regelhaft und persönlich und insbesondere bei einer seltenen Erkrankung den konkreten Hinweis auf die Selbsthilfe.

3. Die Öffentlichkeitsarbeit wird unterstützt
Die Praxis weist in ihren Medien und innerhalb der Praxisräume auf die Zusammenarbeit mit der Selbsthilfe hin.

4. Ein Ansprechpartner ist benannt
Die Praxis benennt für die Selbsthilfe einen Ansprechpartner.

5. Der Informations- und Erfahrungsaustausch ist gesichert

Die Praxis ist über Strukturen und Arbeitsweise der Selbsthilfe durch regelmäßigen Erfahrungsaustausch informiert.

6. Kooperation ist verlässlich gestaltet

Praxis und Selbsthilfe treffen Vereinbarungen zur Zusammenarbeit.