Wir för­dern die Zusam­men­ar­beit von Selbst­hilfe und Gesundheitseinrichtungen.

Will­kom­men im Netz­werk Selbsthilfefreundlichkeit -
ein Netz­werk für mehr Patientenorientierung!

Netzwerk_Logo_KREIS_512

Unser Netz­werk för­dert die Zusam­men­ar­beit von Selbst­hilfe und Gesund­heits­we­sen, damit Pati­en­ten von der Erfah­rungs­kom­pe­tenz Gleich­be­trof­fe­ner pro­fi­tie­ren kön­nen. So fin­den sie früh­zei­tig Ent­las­tung und Unter­stüt­zung für ihr Leben mit einer Krank­heit oder Behinderung.

Ob Kran­ken­haus, Reha­kli­nik oder Pra­xis: medi­zi­ni­sche Fach­kräfte dia­gnos­ti­zie­ren und behan­deln Erkran­kun­gen, ken­nen sie aber in der Regel nicht aus eige­ner Betrof­fen­heit. Durch die Zusam­men­ar­beit mit Selbst­hil­fe­grup­pen kön­nen Fach­kräfte bes­ser ver­ste­hen, wie eine Dia­gnose den All­tag beein­flusst und Pati­en­ten gezielt darin unter­stüt­zen, diese Ver­än­de­run­gen erfolg­reich zu bewältigen.

Ange­bote der Selbst­hilfe fin­den sich über­all: für jung und alt, in der Stadt und auf dem Land. Über­sicht­li­che Infor­ma­tio­nen, indi­vi­du­elle Bera­tung und Ver­mitt­lung an die rich­ti­gen Kon­takt­per­so­nen bie­ten die Selbst­hil­fe­kon­takt­stel­len – des­halb sind sie unver­zicht­bare Koope­ra­ti­ons­part­ner vor Ort.

Unsere Leit­idee

Koope­ra­tio­nen mit der Selbst­hilfe brau­chen klare Struk­tu­ren, Trans­pa­renz und Ver­läss­lich­keit. Wir beglei­ten Sie Schritt für Schritt auf dem Weg zu einer erfolg­rei­chen Zusam­men­ar­beit. Wei­ter­le­sen…

Die Aus­zeich­nung

#selbst­hil­fe­freund­lich zu sein ist Merk­mal für ein hohes Maß an Pati­en­ten­ori­en­tie­rung. Machen Sie Ihr beson­de­res Enga­ge­ment durch unsere exklu­sive Aus­zeich­nung deut­lich. Wei­ter­le­sen…

Mit­glied werden

Wer­den Sie jetzt kos­ten­frei Netz­werk­mit­glied und set­zen Sie ein Zei­chen für mehr Selbst­hil­fe­freund­lich­keit und Pati­en­ten­ori­en­tie­rung im Gesund­heits­we­sen. Wei­ter­le­sen…

Neues aus dem Netzwerk

Neu: Online-Semi­­nare Fit für Kooperation

Da unsere belieb­ten „Fit für Kooperations“-Fortbildungen auch abseh­bar nicht in Prä­senz durch­ge­führt wer­den kön­nen, wol­len wir mit unse­rem neuen Semi­nar­an­ge­bot einen klei­nen, ergän­zen­den Rah­men für den Aus­tausch bereits koope­rie­ren­der oder koope­ra­ti­ons­in­ter­es­sier­ter Selbst­hil­fe­grup­pen unter­ein­an­der ermöglichen.

Die fol­gen­den Online­se­mi­nare rich­ten sich an Selbst­hil­fe­ak­tive, die bereits mit einer Gesund­heits­ein­rich­tung koope­rie­ren oder Inter­esse daran haben und die Inter­esse an einem bun­des­wei­ten Erfah­rungs­aus­tausch haben.

Die Online-Semi­­nare fin­den als Video­kon­fe­renz via Zoom statt und dau­ern 90 Minu­ten. Die Teil­neh­mer­zahl ist auf 15 Teil­neh­mende begrenzt, um einen guten Aus­tausch zu gewähr­leis­ten. Alle Semi­nare sind ein­zeln oder auch als Reihe buchbar.

 

Fit für Koope­ra­tion — Res­sour­cen­ak­ti­vie­rung für Selbsthilfegruppen
neuer Ter­min: Don­ners­tag, 27. Mai um 19:00 Uhr (Semi­nar­num­mer F01)
Mon­tag, 03. Mai um 11.00 Uhr (Semi­nar­num­mer F02)

Die aktu­elle Corona-Lage erfor­dert neue Her­an­ge­hens­wei­sen der Begeg­nung, der Zusam­men­ar­beit und unse­rer Kom­mu­ni­ka­ti­ons­wege. Wir wol­len über Gren­zen und Mög­lich­kei­ten der Koope­ra­tion ins Gespräch kom­men und wie sich die Pan­de­mie auf unsere Selbst­hil­fe­grup­pen sowie unser Netz­werk aus­wirkt. Wir wol­len uns gegen­sei­tig stär­ken und gesund­heits­för­dernde Res­sour­cen akti­vie­ren, um resi­li­ent zu blei­ben. Bitte einen Gegen­stand, einen Spruch oder eine Bild bereit­le­gen, wel­ches eine posi­tive Erin­ne­rung auslöst.

Kos­ten: keine (Dank einer Pro­jekt­för­de­rung der KKH kön­nen wir die­ses Semi­nar kos­ten­frei anbieten)
Lei­tung: Ines Krahn (Diplom Sozi­al­päd­ago­gin, Coach, Moderatorin)

 

Fit für Koope­ra­tion — Resi­li­en­ter Erfah­rungs­aus­tausch für Selbsthilfegruppen
Don­ners­tag, 6. Mai um 19 Uhr (Semi­nar­num­mer F03)
Mon­tag, 17. Mai um 11:00 Uhr (Semi­nar­num­mer F04)

Wir wol­len uns Zeit neh­men, um uns über unsere Hal­tung der Akzep­tanz der der­zei­ti­gen Bedin­gun­gen und deren Aus­wir­kun­gen auf unsere Selbst­hil­fe­grup­pen aus­zu­tau­schen. Im Mit­tel­punkt steht dabei, wie wir ver­ant­wor­tungs­voll, offen und lösungs­ori­en­tiert blei­ben kön­nen, um hand­lungs­fä­hig in unse­rem Netz­werk zu agie­ren. Wir wol­len den Fra­gen nach­ge­hen: wovon es sinn­voll und not­wen­dig war, sich zu ver­ab­schie­den und wel­che neuen Her­an­ge­hens­wei­sen der Begeg­nung, der Zusam­men­ar­beit sowie der Kom­mu­ni­ka­tion sich bewährt haben. Bitte brin­gen Sie ein posi­ti­ves Bei­spiel mit.
Kos­ten: keine (Dank einer Pro­jekt­för­de­rung der KKH kön­nen wir die­ses Semi­nar kos­ten­frei anbieten)
Lei­tung: Ines Krahn (Diplom Sozi­al­päd­ago­gin, Coach, Moderatorin)

 

Anmel­dung und Teilnahmebedingungen

Sie kön­nen sich ganz ein­fach per E‑Mail an info@selbsthilfefreundlichkeit.de anmel­den. Bitte kopie­ren Sie dafür den nach­fol­gen­den Text und tra­gen Sie das gewählte Datum, die Semi­nar­num­mer und Ihren Namen ein (das ist auf­grund der Daten­schutz­be­stim­mun­gen zwin­gend erfor­der­lich. Vie­len Dank):

Daten­schutz­recht­li­che Ein­wil­li­gung zur Teil­nahme an dem Online- Semi­nar „Fit für Koope­ra­tion“  am .… per Zoom. 

Ich bin damit ein­ver­stan­den, dass meine per­sön­li­chen Daten (Vor- und Zuname sowie E‑Mail-Adresse) vom Netz­werk SPiG erho­ben und zum Zweck mei­ner Semi­nar­teil­nahme daten­schutz­kon­form gespei­chert wer­den. Ich kann der Spei­che­rung mei­ner Daten form­los wider­spre­chen. Ein Wider­spruch hat zur Folge, dass meine Daten anony­mi­siert werden.
Ich bin dar­über infor­miert, dass das Online — Semi­nar über den Kon­fe­renz­an­bie­ter Zoom statt­fin­det. Ich bestä­tige hier­mit, dass ich weder das gesamte, noch Teile des Semi­nars per Video- oder Audio-Gerät oder Kamera aufzeichne.
„Ihr Name“

Nach erfolg­rei­cher Anmel­dung schi­cken wir Ihnen den Link zu Video­kon­fe­renz zu.

Es gel­ten fol­gende Teilnahmebedingungen:

  1. Ver­schwie­gen­heit – keine Inhalte wer­den nach außen getragen.
  2. Keine Auf­nah­men – es wer­den keine Screen­shots, Audio­auf­nah­men oder Video­auf­nah­men gemacht.
  3. Nur die Teil­neh­men­den sehen den Bild­schirm ein und kön­nen Gespro­che­nes hören – Sor­gen Sie bitte vorab für eine unge­störte Sit­zung (z.B. über die Ver­wen­dung von Kopf­hö­rern oder Sie sind allein im Raum)
  4. Hin­ter­grund­ge­räu­sche sol­len ver­mie­den wer­den – das Mikro­phon wird stumm­ge­schal­tet, solange man nicht spricht.

 

Haben Sie noch Fra­gen zur Video­kon­fe­renz oder möch­ten Sie Ihre Ver­bin­dung gerne im Vor­feld tes­ten? Neh­men Sie gerne Kon­takt mit uns auf. 

Wir sind umgezogen!

Ab sofort errei­chen Sie uns in der

Schar­fe­st­raße 17, 14169 Berlin
unter der neuen Tele­fon­num­mer 030 — 921 006 480

Bitte über­neh­men Sie unsere neuen Kon­takt­da­ten in Ihre Adress­ver­zeich­nisse. Vie­len Dank!