Daten­schutz

Wir möch­ten, dass Sie sich beim Besuch unse­rer Inter­net­seite www.selbsthilfefreundlichkeit.de auch hin­sicht­lich des Schut­zes Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten sicher füh­len.

Daten­schutz­be­auf­trag­ter

Die Inter­net­seite selbsthilfefreundlichkeit.de ist ein Ange­bot der NAKOS — Natio­nale Kon­takt- und Infor­ma­ti­ons­stelle zur Anre­gung und Unter­stüt­zung von Selbst­hil­fe­grup­pen. Die NAKOS hat für den Daten­schutz einen exter­nen Daten­schutz­be­auf­trag­ten bestellt.
Die­ser Daten­schutz­be­auf­tragte ist Herr Dr. Tho­mas Pudelko.
Sie kön­nen ihn unter fol­gen­der Mail­adresse errei­chen: datenschutz@nakos.de

Wir füh­ren ein inter­nes Ver­zeich­nis der Ver­ar­bei­tungs­tä­tig­kei­ten und geben Ihnen auf schrift­li­che Anfrage gerne Aus­kunft über die zu Ihrer Per­son gespei­cher­ten Daten.

Daten­schutz­er­klä­rung

Diese Daten­schutz­er­klä­rung soll die Nut­ze­rin­nen und Nut­zer von www.selbsthilfefreundlichkeit.de gemäß der Daten­schutz­grund­ver­ord­nung, des Tele­me­di­en­ge­set­zes und des Tele­kom­mu­ni­ka­ti­ons­ge­set­zes über die Art, den Umfang und den Zweck der Erhe­bung und Ver­wen­dung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten durch das Netz­werk Selbst­hil­fe­freund­lich­keit und Pati­en­ten­ori­en­tie­rung im Gesund­heits­we­sen c/o NAKOS infor­mie­ren.

Der ver­ant­wor­tungs­volle Umgang mit den Daten aller Nut­ze­rin­nen und Nut­zer ist für uns ein Anlie­gen von äußers­ter Wich­tig­keit.
Wir haben des­halb tech­ni­sche und orga­ni­sa­to­ri­sche Maß­nah­men getrof­fen, die sicher­stel­len, dass die Vor­schrif­ten über den Daten­schutz sowohl von uns als auch von unse­ren exter­nen Dienst­leis­tern beach­tet wer­den.

Die erho­be­nen Daten wer­den weder ver­kauft noch aus ande­ren Grün­den an Dritte wei­ter­ge­ge­ben, es sei denn, es besteht eine gesetz­li­che Ver­pflich­tung, etwa durch eine gericht­li­che oder poli­zei­li­che Anord­nung.

Erhe­bung und Ver­ar­bei­tung von per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten auf www.selbsthilfefreundlichkeit.de
Bei jedem Zugriff auf Sei­ten von selbsthilfefreundlichkeit.de und bei jedem Abruf einer Datei wer­den über die­sen Vor­gang fol­gende Daten in einer Pro­to­koll­da­tei gespei­chert:

  • Name der abge­ru­fe­nen Seite / Datei
  • über­tra­gene Daten­menge
  • Brow­ser­typ / -ver­sion
  • ver­wen­de­tes Betriebs­sys­tem
  • Refer­rer URL (die zuvor besuchte Seite)
  • Host­name des zugrei­fen­den Rech­ners (IP Adresse)
  • Datum und Uhr­zeit der Ser­ver­an­frage

Zugriff auf diese Daten haben nur Admi­nis­tra­to­ren von selbsthilfefreundlichkeit.de und die Admi­nis­tra­to­ren des Ser­vers, auf dem das Inter­net­an­ge­bot gehos­tet wird. Die Daten wer­den gelöscht, wenn ihre Kennt­nis zur Erfül­lung des mit der Spei­che­rung ver­folg­ten Zwecks (IT-Sicher­heit, Sta­tis­tik, Feh­ler­be­he­bung) nicht mehr erfor­der­lich ist, d.h. in der Regel nach vier Wochen.

Coo­kies
Um tech­ni­sche Funk­tio­nen zu gewähr­leis­ten, wer­den im inter­nen Bereich unse­rer Inter­net­seite tem­po­räre Coo­kies ein­ge­setzt. Diese wer­den nach Been­di­gung der Brow­ser­sit­zung auto­ma­tisch gelöscht.

www.selbsthilfefreundlichkeit.de wird gehos­tet von:

d-hos­ting GmbH
Strom­straße 5 (Focus Tele­port)
10555 Ber­lin

Die Ser­ver von d-hos­ting ste­hen in Ber­lin und Frank­furt am Main. Die Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter von d-hos­ting wur­den auf das Daten­ge­heim­nis ent­spre­chend Art. 28 Abs. 3b der DSGVO und auf das Fern­mel­de­ge­heim­nis ver­pflich­tet. Zudem ver­si­chert d-hos­ting, alle erfor­der­li­chen tech­ni­schen und orga­ni­sa­to­ri­schen Maß­nah­men getrof­fen zu haben, um die Aus­füh­run­gen der Vor­schrif­ten des Art. 32 DSGVO und § 64 BDSG-neu zu gewähr­leis­ten.

Daten­schutz­er­klä­rung zu unse­ren Online­auf­trit­ten bei Face­book und XING

Trotz der oft­mals undurch­sich­ti­gen und wahr­schein­lich umfas­sen­den Daten­er­fas­sung haben wir uns ent­schie­den, Online­auf­tritte bei Face­book und XING zu unter­hal­ten, um mit den dort akti­ven Netz­werk­mit­glie­dern sowie wei­te­ren Inter­es­sen­tin­nen und Inter­es­sen­ten in Kon­takt zu kom­men und über unsere Arbeit zu infor­mie­ren.

Per­so­nen­be­zo­gene Daten der Nut­ze­rin­nen und Nut­zer wer­den von Face­book und XING sehr umfas­send für Markt­for­schungs- und Wer­be­zwe­cke ver­ar­bei­tet. So kön­nen z.B. aus dem Nut­zungs­ver­hal­ten von Nut­ze­rin­nen und Nut­zern und sich dar­aus erge­ben­den Inter­es­sen soge­nannte Nut­zungs­pro­file erstellt wer­den. Diese Nut­zungs­pro­file wer­den dann zum Bei­spiel dazu ver­wen­det, Wer­be­an­zei­gen inner­halb und außer­halb der Platt­for­men zu schal­ten, die den ver­meint­li­chen Inter­es­sen der jewei­li­gen Per­son ent­spre­chen. Zu die­sen Zwe­cken wer­den in der Regel Coo­kies auf den Rech­nern der Nut­ze­rin­nen und Nut­zer gespei­chert, in denen sowohl das Nut­zungs­ver­hal­ten als auch die ana­ly­sier­ten Inter­es­sen gespei­chert wer­den. Dar­über­hin­aus kön­nen in Nut­zungs­pro­fi­len auch Daten unab­hän­gig von den ver­wen­de­ten Gerä­ten gespei­chert wer­den (ins­be­son­dere wenn die Nut­ze­rin­nen und Nut­zer bereits Mit­glie­der der jewei­li­gen Platt­for­men sind und bei die­sen ein­ge­loggt sind). Dies ist vor dem Hin­ter­grund ins­be­son­dere der mög­li­chen Ver­knüp­fung von Per­so­nen­da­ten mit bestimm­ten Erkran­kun­gen oder Beein­träch­ti­gun­gen bedenk­lich.

Bei der Nut­zung von Face­book kön­nen Daten der Nut­ze­rin­nen und Nut­zer auch außer­halb des Rau­mes der Euro­päi­schen Union ver­ar­bei­tet wer­den. Hier­durch kön­nen sich für Nut­ze­rin­nen und Nut­zer Risi­ken erge­ben, weil z.B. die Durch­set­zung von Rech­ten erschwert wer­den könnte. Face­book hat sich immer­hin als US-Anbie­ter unter dem Pri­vacy-Shield zer­ti­fi­ziert und damit ver­pflich­tet, die Daten­schutz­stan­dards der EU ein­zu­hal­ten.

Recht­lich erfolgt die Ver­ar­bei­tung der per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten der Nut­ze­rin­nen und Nut­zer auf Grund­lage unse­rer berech­tig­ten Inter­es­sen an einer effek­ti­ven Infor­ma­tion und Kom­mu­ni­ka­tion mit den Nut­ze­rin­nen und Nut­zern gemäß Arti­kel 6 Absatz 1f DSGVO. Falls Sie als Nut­zerin oder Nut­zer von den jewei­li­gen Anbie­tern der Platt­for­men um eine Ein­wil­li­gung in die vor­be­schrie­bene Daten­ver­ar­bei­tung gebe­ten wer­den, sind die Rechts­grund­lage für die Ver­ar­bei­tung Arti­kel 6 Abs. 1a  DSGVO „Recht­mä­ßig­keit der Ver­ar­bei­tung“ und Arti­kel 7 DSGVO „Bedin­gun­gen für die Ein­wil­li­gung“.

Spe­zi­fi­sche Anga­ben zur jewei­li­gen Daten­ver­ar­bei­tung und zu Wider­spruchs­mög­lich­kei­ten fin­den Sie auf den Inter­net­sei­ten der jewei­li­gen Anbie­ter:

Bitte wen­den Sie sich mit Aus­kunfts­er­su­chen oder für die Durch­set­zung Ihrer Nut­zer­rechte bezüg­lich unse­rer Online­auf­tritte bei Face­book und XING direkt an die jewei­li­gen Anbie­ter. Nur sie haben jeweils Zugriff auf die von Ihnen erho­be­nen Daten und kön­nen direkt ent­spre­chende Aus­künfte ertei­len oder not­wen­dige Maß­nah­men ergrei­fen. Soll­ten Sie Hilfe benö­ti­gen, kön­nen Sie sich gerne an uns wen­den.

Wenn Sie wei­tere Fra­gen haben oder wenn Sie zu einem Punkt ver­tiefte Infor­ma­tio­nen wün­schen, kön­nen Sie sich jeder­zeit an datenschutz@nakos.de wen­den.

Hin­weis: 

Die Daten­über­tra­gung im Inter­net (z.B. bei der Kom­mu­ni­ka­tion per E-Mail) kann Sicher­heits­lü­cken auf­wei­sen. Ein lücken­lo­ser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht mög­lich.